Gut geschützt vor Wind und Wellen verstecken sich überall an der dänischen Nordseeküste gemütliche Ferienhäuser in den Dünen. Kaum irgendwo sonst in Europa kommt man im Urlaub dem Meer so nahe wie in Dänemark. Nur ein paar Schritte trennen viele Ferienhäuser von den endlos langen Sandstränden zwischen dem Nationalpark Wattenmeer und Skagen im Norden. Infos: www.visitdenmark.de

RINGKØBING FJORD Salz- und Süßwasser vermischen sich in dem riesigen Küstensee zwischen dem Binnenland und der Nordsee. Der Ringkøbing Fjord bildet mit den angrenzenden Salzwiesen, Heide- und Dünenlandschaften ein einzigartiges Naturparadies. Im seichten Wasser können auch Ungeübte verschiedene Wassersportarten ausprobieren. Außerdem zählt der Meerbusen zu den schönsten dänischen Angelgebieten. Zum Bummeln geht es in das mittelalterliche Städtchen Ringkøbing mit seinen schmucken Kaufmannshäusern.

HVIDE SANDE Auf dem Pferderücken durch die Dünen zum 40 Kilometer langen weißen Sandstrand reiten oder lieber mit dem Boot zum Angeln rausfahren? Aktivurlauber haben in Hvide Sande die Qual der Wahl. Windsurfer, Wakeboarder und Wasserskifahrer fühlen sich in dem kleinen Fischerort wohl, der inmitten einer spektakulären Dünenlandschaft liegt. Bei Auktionen in der Markthalle können auch Touristen um die leckersten, fangfrischen Fische mitbieten. Infos: www.hvidesande.dk/de/

BLÅVAND Besonders bei Familien ist der lebhafte Urlaubsort Blåvand beliebt, der über eine riesige Auswahl an Ferienhäusern verfügt. Hier gibt es viel zu entdecken – von der Glasbläserei über eine Keramikwerkstatt, einen Mini-Zoo und mehrere Museen. Von der Spitze des 39 Meter hohen Leuchtturms Blåvandshuk Fyr aus genießt man den Blick über das Wattenmeer und die Küstenregion um die Landzunge Blåvands Huk.