Die sieben niederbayerischen Traditionsthermen sind Orte der Regeneration, Prävention und Heilung. Auf dem neuesten Stand bieten die Thermalbäder in Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach nahe Passau oder Bad Gögging und Bad Abbach bei Regensburg traumhafte Außenbecken, Thermalwasserbäche und Saunen. Alle Heilbäder sind umgeben von einer bäuerlichen Kultur- und Naturlandschaft, die zu jeder Jahreszeit großen Charme entfaltet.

Freizeittipp im Bayerischen Golf- und Thermenland: Unverkennbar niederbayerisch, einzigartig vielfältig und eindeutig genial, die neue Radroute Niederbayerntour!  

Die fünf Bäder im Bayerischen Golf- und Thermenland haben vieles gemeinsam – wohltuende Heilmittel, wunderschöne Naturlandschaften, modernste Gesundheitsangebote, traditionsreiche Kultur, herzliche Gastgeber. Und könnten dabei in ihrer Ausrichtung doch kaum unterschiedlicher sein:

 

ORIENTALISCHE BADE- UND KÖRPERKULTUR

»Hamam« bedeutet übersetzt eigentlich nur »heißes Wasser« – was dem Orientalischen Bad allerdings in keiner Weise gerecht wird. Ruhe und Gelassenheit bestimmen den Aufenthalt hier, das »Los- und Seinlassen« ist die wesentliche Grundhaltung, die vermittelt und mit in den Alltag hinaus genommen werden soll. Schon ein paar Stunden genügen meist für eine »Grunderneuerung« von Körper und Geist: Haut, Seele und Gedanken fühlen sich plötzlich wieder gekräftigt und rein an.

Das Türkische Bad der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach setzt dieses traditionelle Konzept des arabischen Raumes auf wunderbare Weise um und ist damit ein einmaliges Erlebnis. Es verspricht Entspannung für alle Sinne und neue Kraft für die Herausforderungen des Alltags. Ein türkisches Dampfbad als Start in ein neues oder neu entdecktes Lebensgefühl? Ja, manchmal braucht es nicht mehr…

 

GESUNDHEIT SELBST IN DIE HAND NEHMEN

Der häufigste Grund für Ausfallzeiten im Job? Hier wurden körperliche Beschwerden statistisch gesehen vor kurzem abgelöst – von psychischen Krankheiten. Ein Arbeitsmarkt, der einem immer mehr abverlangt, dazu gleichzeitig oft Familienstrukturen, die immer weniger Halt geben – das sind die bekannten Auslöser.  Bad Birnbach hat darauf reagiert und zusammen mit dem Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (Fachbereich Kurortmedizin) der LMU München ein Präventionsprogramm entwickelt. »AGES« heißt es, »Aktiv Gegen Erschöpfung und Stress«. Ein Programm, das sehr individuell auf jeden Einzelnen zugeschnitten wird und mit einem »Kurschatten für zuhause« auch für die Zeit danach noch nachwirkt. Mit »AGES« ist es tatsächlich möglich, dem allgegenwärtigen Stress ein Schnippchen zu schlagen.

 

WISSENSCHAFT & MENSCHLICHKEIT HAND IN HAND

Auch in Bad Abbach sind die Kliniken in den Lehr- und Forschungsbetrieb der Universität Regensburg integriert – dadurch entsprechen auch hier die Therapien immer den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Auf Orthopädie und Rheumatologie hat man sich spezialisiert, die Asklepios Klinik arbeitet dabei eng mit dem angeschlossenen Zentrum für Rehabilitation zusammen. Großer Vorteil für alle Patienten: Durch den regen Austausch der behandelnden Ärzte weiß hier »die rechte Hand, was die linke tut« – Therapieerfolge werden so deutlich schneller erzielt. Und Erfahrung mit menschlicher Fürsorge hat man in Bad Abbach immerhin schon seit vielen Jahrzehnten…

 

FÜR ALLERGIKER

Bad Füssing – seines Zeichens nicht nur das Bad mit Europas größter Thermenlandschaft, sondern auch noch Ostbayerns einzige Gemeinde, die das Siegel »Allergikerfreundliche Gemeinde« der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) tragen darf. Ganz konkret bedeutet das, dass Allergiker sich hier darauf verlassen können, echte Erholung und Entspannung zu finden. Denn extra geschulte und geprüfte Unterkünfte, Restaurants, Lebensmittelgeschäfte, Metzgereien und Bäckereien sowie Ansprechpartner in der Touristinformation bieten eine lückenlose allergikerfreundliche Infrastruktur. Zudem herrscht in staatlich anerkannten Kurorten ohnehin eine weitgehende Luftreinheit – beste Voraussetzungen also für einen beschwerdefreien Aufenthalt zum – im wahrsten Sinne des Wortes – richtig tief Durchatmen…

 

WENN DIE NATUR SICH SO RICHTIG INS ZEUG LEGT

Seit Generationen wird in der Hallertau »das grüne Gold« angebaut – der Hopfen. Verwendung finden die wertvollen Dolden – natürlich – in erster Linie beim Bierbrauen, in letzter Zeit aber auch zunehmend wieder in der feinen Küche und bei medizinischen und kosmetischen Anwendungen. Ob bei Schlafstörungen oder Rheuma, Hautentzündungen oder Verdauungsbeschwerden, Migräne oder Cellulite – auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Hopfen schwören viele Patienten. Dabei reichen die Anwendungen von Massagen und Bädern über Packungen und Peelings bis hin zu ganzen Kuren. Viele Wellness-Hotels in Bad Gögging und natürlich die Limes-Therme nutzen dieses natürliche Allroundtalent inzwischen als Heilmittel. Kein Wunder also, dass sich der Hopfen längst seinen festen Platz neben den drei Klassikern Naturmoor, Schwefelwasser und Thermalwasser erobert hat!

 

 

Niederbayern.  Alte Radlerliebe neu aufgelegt.

Die spektakulärsten Einblicke und die beschaulichsten Ecken. Die aufregendsten Winkel und die ruhigsten Momente. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und die heimlichsten Lieblingsorte. Die charmantesten Städtchen und die urbansten Orte. Die sanftesten Landschaften und die schönsten Strecken. Das alles geschnürt zu kompakten Radler-Wundertüten – und fertig sind sie, die ERLEBNISTOUREN in der Urlaubsregion Bayerisches Golf- und Thermenland…

1.200 Kilometer, fünf Flüsse, 13 Städte, alles miteinander verbunden auf weitestgehend steigungsfreien Radwegen: Die sechs als Rundwege angelegten ERLEBNISTOUREN und die NIEDERBAYERNTOUR quer durchs Gebiet erschließen Niederbayern so reizvoll wie nie zuvor. Der Radler ist dabei fast immer auf bestehenden Flussradwegen unterwegs, folgt den idyllischen Flusstälern der großen Ströme und kleinen Flüsse zu heißen Quellen, Naturschönheiten und Kulturschätzen. Mal auf fast 250 Kilometern zu den ganz großen Highlights der Region, mal auf weniger als der Hälfte zu Erholungsoasen für Mensch und Tier. Die Wahl mag schwerfallen, die Entscheidung aber wird immer die richtige sein. Denn das, was Niederbayern ausmacht, findet der Radler auf jedem einzelnen der 1.200 Kilometer: Das typisch niederbayerische Lebensgefühl, bei dem alles passieren kann aber nichts muss.

Und demjenigen Radler, dem so viele Kilometer bis zum Bersten gefülltes und gefühltes Niederbayern dann doch Respekt einjagen, dem sei zur Beruhigung gesagt: Gegen Erschöpfung haben die sieben Touren ein vierblättriges Patentrezept, auf das der müde Radfahrer immer zurück greifen kann: Erfrischung & Abkühlung in Form von Badeseen und Flüssen, Stärkung & Erholung in lauschigen Biergärten und griabigen Gasthäusern, Schiff und Bahn als Tourenverkürzer & Blickwinkelwechsler und die sieben Thermalquellen zum Entspannen & Genießen.

Unverkennbar niederbayerisch, einzigartig vielfältig und eindeutig genial, die NIEDERBAYERNTOUR mit ihren sechs ERLEBNISTOUREN!

 

Kontakt

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04

93059 Regensburg
Tel. +49(0) 941/58539-0

info@ostbayern-tourismus.de
www.bayerisches-thermenland.de


Zur Website