Die Sehnsucht nach echten Begegnungen lässt die Menschen nach Orten suchen, in denen noch Ursprünglichkeit und Authentizität erfahrbar sind. Was zählt, ist nicht das Höher, Schneller und Weiter, sondern die Freude, wenn man zu Hause noch die Luft der Berge riechen kann, das Glitzern der Seen sehen und die herzlichen Gespräche in bester Erinnerung hat.

Ist es der Wunsch nach Ruhe, die Suche nach dem Ursprünglichen oder das Verlangen nach neuen Abenteuern? Die beeindruckende Naturkulisse des Montafon ist Balsam für die Seele und Abenteuerspielplatz zugleich. Aktive Urlauber und Sportler können beim Wandern, (E-)Biken, Bergsteigen und Klettern den Süden Vorarlbergs erkunden. Insgesamt stehen 1.073 Kilometer beschilderte Wanderwege, 266 Kilometer ausgewiesene (E-)Mountainbikerouten und 19 Klettersteige zur Auswahl.

Wer sich lieber in den ruhigen Ecken des Alpentals aufhält, wird schnell fündig. Ein Moment für sich alleine. Nur die Geräusche der Natur im Ohr und ein Ausblick, der zum Staunen bringt. Im Montafon führen nicht alle Wege zum Ziel, sondern ganz oft zu sich selbst. Einer dieser ganz besonderen Wege führt am südlichen Ende Vorarlbergs in das Europaschutzgebiet Wiegensee. Die Wanderung mit Naturführerin Gerlinde führt zu einer äußerst seltenen Moorlandschaft und dem idyllischen Wiegensee.

 

Aussichtsreich und fordernd

In der sonnenverwöhnten Gemeinde Bartholomäberg geht es für geübte Biker hoch hinaus: Gemeinsam mit Bike-Guide Christoph geht es auf dem E-Bike rund um den Itonskopf. Die Singletrail-Tour hat es in sich. Denn nach dem höchsten Punkt der Tour auf 1.800 Metern Seehöhe startet der schmale, aber aussichtsreiche Singletrail.

Eine definitiv lohnende Aussicht wartet auch am Klettersteig Madrisella auf alle Alpinisten. Seit dem vergangenen Sommer gibt es diese Kletterroute, die bis auf 2.466 Meter Seehöhe führt. Das erhebende 360-Grad-Panorama am Gipfel lässt den kräfteraubenden Aufstieg in den Hintergrund rücken. Der in eine Nordwand gebaute Klettersteig bleibt auch für Könner eine Herausforderung – nicht zuletzt dank der 150 Meter hohen Senkrechten im mittleren Teil.

 

 

Daten & Fakten Montafon im Sommer


Allgemein

  • 11 touristische Orte (Gaschurn, Partenen, St. Gallenkirch, Gargellen, Gortipohl, Schruns, Tschagguns, Silbertal, Bartholomäberg, Vandans, St. Anton im Montafon)
  • Höchster Punkt: Piz Buin, 3.312 Meter
  • Gästeprogramm: BergePLUS (montafon.at/bergeplus)
  • 17 Seilbahn- und Liftanlagen (Montafon Brandnertal Card Mehrtageskarte)


Wandern

  • Markierte Wanderwege: 1.073 km
  • 16 Themenwege (z.B. Gauertaler AlpkulTour, Silberpfad, Schmugglerland, energie.weg)
  • 9 Gagla Wege (Kinderwanderwege)
  • Weitwanderweg: Montafoner Hüttenrunde (12 Etappen)
  • Alpenvereins- und Schutzhütten Montafon: 26


Biken

  • Beschilderte Mountainbikestrecken: 266 km
  • E-Bike Netzwerk: 3 Verleihstationen, 27 Ladestationen


Klettern

  • 19 Klettersteige
  • 8 Klettergärten


Sonstige Sommeraktivitäten

  • 38 beschilderte Laufstrecken
  • Historisches Bergwerk Bartholomäberg
  • 5 Freibäder
  • Freizeitpark (Aktivpark Montafon)
  • 7 Tennisplatzanlagen

 

 

Kontakt

Montafon Tourismus GmbH

6780 Schruns/Vorarlberg
+43 50 6686

info@montafon.at
montafon.at


Zur Website
Anreise

Das Montafon liegt im Süden Vorarlbergs – am südwestlichen Ende Österreichs.

Mit dem E-Bike auf Singletrail-Tour

1.000 Höhenmeter und 20 Streckenkilometer lang ist die Mountainbike-Runde rund um den Itonskopf.

Kletterberge für Anfänger und Profis

Vom Klettergarten, über Klettersteige bis zur geführten Tagestour reicht die Palette der Möglichkeiten.

Freizeitpass Sommer

Finde hier das passende Ticket für Deinen Aufenthalt in Montafon.

Mystische Momente im Europaschutzgebiet Wiegensee

Auf dem Weg zur unberührten Moorlandschaft vermittelt Naturführerin Gerlinde die Besonderheiten des Natura-2000-Gebiets.

Unvergessliche Momente: die Montafoner Gebirgswelt mit ihren urigen Hütten

Ruhe genießen und Kraft tanken – kein Ort eignet sich besser dazu, als die Montafoner Bergwelt.

Sura Kees: Ein wiederentdecktes Geschmackserlebnis

Montafoner Sura Kees ist eine regionale Spezialität und eine der ältesten Käsesorten.

BergePLUS Partnerbetriebe

Das Montafon auf vielseitige Art und Weise erkunden. Für Gäste der Partnerbetriebe ist die Teilnahme am BergePLUS Programm inklusive.

Panoramawanderung mit kulinarischer Besonderheit

Bei der geführten Wanderung gibt Andrea und Andreas Wieser von der Alp Nova einen Einblick in die Produktion einer einzigartigen regionalen Spezialität.

Montafonertisch: Ein Montafoner Schmuckstück

Noch heute werden die mit kunstvollen Holzverzierungen und edler Schieferplatte gestalteten Tische hergestellt.