Die Straße der Romanik feiert ihren 25. Geburtstag!

Mit Pauken und Trompeten, Pracht und Mythos, Portugieser und feinem Riesling.

Wie keine andere Ferienstraße in Deutschland verbindet die Straße der Romanik heute 88 mittelalterliche Bauwerke in ganz Sachsen-Anhalt: Dome und ihre Schätze, Klöster, Burgen, Schlösser und Pfalzen sowie einzigartige Kirchen und Kapellen. Weltkultur und  feinste Provinz.

Mehr als 1,5 Millionen Besucher in jedem Jahr können sich nicht irren. Sie wollen das Mittelalter hautnah erleben – die prachtvollen Domschätze in Halberstadt und Quedlinburg, Naumburg und Merseburg, die geheimnisumwobenen Klöster von Jerichow bis Memleben, die wunderbaren Festivals und Feste zum Beispiel in Magdeburg und Freyburg.

Der besondere Reiseanlass zu einem wirklich bezaubernden Ort wird die Sonderausstellung „WISSEN+MACHT. Der Hl. Benedikt und die Ottonen“ vom 7.5.-15.10.2018 in Kaiserpfalz und Kloster Memleben sein:

Hoher Besuch in Memleben! Wo? Ein stiller Ort, idyllisch gelegen inmitten des malerischen Unstruttals und Sterbeort von König Heinrich I. (936) und Kaiser Otto des Große (973),erwartet hohen Besuch: der heilige Benedikt, Mönch Heimerad sowie Kaiser Otto II. nebst Gattin Theophanu geben sich im ehemaligen Benediktinerkloster Memleben die Ehre.

Ein mythischer Ort: die Krypta im Kloster Memleben

Doch was die vier Protagonisten mit Memleben genau verbindet, welche Bedeutung sie für die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut und für die Klosterwelt Mitteldeutschlands haben, das ist Thema der Sonderausstellung „WISSEN+MACHT. Der heilige Benedikt und die Ottonen“. Sie erzählt von der Ankunft des Benediktinerordens im Unstruttal und von den weitreichenden Impulsen für die Kulturlandschaft. Ausgehend von der europäischen Relevanz der Ottonen und Benediktiner zeichnen die Hauptpersonen anhand herausragender Zeugnisse und spektakulärer Inszenierungen Impulse und Entwicklungen nach, die dadurch buchstäblich lebendig wird.

 

 

Neu im Merseburger Dom erwartet die Besucher die Sonderausstellung „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte.“ vom 15.7.-04.11.2018: Vor 1.000 Jahren starb Thietmar von Merseburg, einflussreicher Bischof im Reich der

thietmars_welt_2018

Thietmar-Ausstellung im Merseburger Dom

Ottonen und Vater der mitteldeutschen Geschichtsschreibung. Aus heutiger Sicht war er der wahrscheinlich erste Blogger des Mittelalters.  Seine berühmte Chronik illustriert anschaulich und lebendig politische und geistliche Ereignisse des 10. Jahrhunderts, bedeutende

Personen wie Päpste, Kaiser, Könige und Bischöfe mit all ihren Errungenschaften und Zweifeln sowie religiöse, kulturelle, wirtschaftliche und ethnologische Beobachtungen dieser Zeit.

Bereits vom 6.-13.5.2018 präsentiert die Festwoche an der Straße der Romanik besondere Führungen, öffnet sonst verschlossene Tore, bietet Highlights für die ganze Familie, klangvolle Konzerte – einfach ein vielfältiges Programm, das Mittelalter erlebbar macht. Download Veranstaltungsprogramm

 

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH 

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 80
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de


Zur Website
Kloster und Kaiserpfalz Memleben

Sonderausstellung „Wissen+Macht. Der Hl. Benedikt und die Ottonen“

Der Halberstädter Domschatz

Mit mehr als 650 Objekten gilt der Halberstädter Domschatz als einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze weltweit. Weltberühmt ist z. B. der Abraham-Engel-Teppich aus der Zeit um 1150.

 

Der Merseburger Domschatz

Die Schatzkammer beherbergt neben liturgischen Kostbarkeiten auch den sogenannten „Ottomantel“, ein Geschenk Heinrichs II., sowie die mumifizierte Hand des 1080 gefallenen Königs Rudolf von Schwaben.  Im Zauberspruchgewölbe  werden die berühmten Merseburger Zaubersprüche im Faksimile präsentiert.

Der Naumburger Domschatz

Das Domschatzgewölbe bietet hauptsächlich sakrale Ausstattungsstücke, die Sonderausstellung „Weg und Werke des Naumburger Meisters“ mit Werken der Bildhauerkunst und die Dreikönigskapelle mit den Nazarenerbildern.

Der Quedlinburger Domschatz

Der Schatz der Stiftskirche St. Servatii zu Quedlinburg zeigt einzigartige Goldschmiedearbeiten, feine Schnitzereien aus Elfenbein und strahlende Werke orientalischer Kristallschneidekunst.

Vereinigte Domstifter Merseburg, Naumburg und Zeitz

Sonderausstellung „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte.“